News
07.05.2019, 22:30 Uhr | Jochen Fellhauer
Wichtige Weichenstellungen heute in der AUT Sitzung
Interessen der Bürger im Blick
 Die CDU Fraktion stimmt für gute Aussichten für Bad Schönborn:
  • Ja zur Umgehung und einem Bürgerentscheid
  • Ja zur besseren räumlichen Ausstattung der Gemeinschaftsschule
  • Ja zu guten Entscheidungen auf Basis von belastbaren Fakten
Bad Schönborn -  

Umgehungsstraße: Neue Trassenvariante und Bürgerentscheid

Die CDU tritt seit Beginn der Planungen einer Umgehungsstraße konsequent für deren Realisierung ein. Und so sind wir weiter offen für realisierbare Trassenvorschläge.
Frank Dochat formulierte unsere Position klar und einfach: Eine Trassenvariante soll

  • möglichst ökologisch verträglich sein, 
  • möglichst vielen Bürgern spürbare Verbesserung der Lebenssituation bringen und
  • zeitnah realisierbar sein.
Erfreuliche Details zur neuen (eigentlich alten) Trasse wurden heute in Teilen von einem Ingenieurbüro präsentiert: für beide Ortsteile prognostiziert der Experte eine Halbierung der Verkehrsbelastung an der B3 durch eine Umgehung!
Verkehrstechnisch ist eine Trasse nördlich des Reimold-Sees laut Gutachten realisierbar.
Aber es ist doch noch vieles offen. Wir haben daher Herrn BM Huge erneut ermutigt, die bautechnische Klärung sowie die Abstimmung mit Kronau voran zu treiben.

Ein klares Bürgervotum für eine Umgehungsstraße würden wir ebenfalls sehr begrüßen.

Mit unserer einstimmigen Zustimmung für den Vorschlag des Bürgermeisters machen wir deutlich, dass wir parteiunabhängig alle Ansätze unterstützen, die uns einer zeitnahen Realisierung einer Umgehungsstraße näher bringen!

 

Erweiterung der Gemeinschaftsschule - Für gute Schulbildung jenseits von ideologischen Grabenkämpfen!

Die CDU Fraktion stimmt geschlossen der Erweiterung der Michael-Ende-Schule zu.

Die pädagogischen Ansätze der Gemeinschaftsschule erfordern auch andere räumliche Voraussetzungen. Diese sollen mit einer Erweiterung geschaffen werden. Wir investieren also in die Qualität der Gemeinschaftsschule.

Und setzen somit ein klares Zeichen für die dauerhafte Sicherung der Gemeinschaftsschule in Bad Schönborn.

Die Planung übertrifft den zu erwartenden mittelfristigen Platzbedarf der Schüler aus Bad Schönborn und Kronau und lässt darüber hinaus flexiblen Spielraum für zukünftige, weitere Erweiterungen.

Mit einem Baubeginn ist ab 2020 zu rechnen. Dann werden auch die entsprechenden Mittel im Haushault bereit gestellt.

Bernhard Steltz regte in der Sitzung zudem an, dass die Schulleitung den Bürgern und Gemeinderäten in eine der kommenden Sitzung das Zusammenspiel von pädagogische Konzept und den neu geschaffenen Raumkapazitäten erläutert.
 

Erschließung Mühleninsel

Hier ging es darum, die Bedenken der umliegenden Anwohner zu prüfen und auf Basis von Gutachten und Fakten die Bebauung und mögliche negative Auswirkungen auf existierende Gebäude zu beurteilen.

Aber leider wurde vom Investor ein falsches Gutachten zur Verfügung gestellt. Ein Stehgreifvortrag ohne Unterlagen oder Präsentation ist aus unserer Sicht nicht ausreichend für eine qualifizierte Beurteilung komplexer Situationen!

Für qualifizierte Entscheidung werden die notwendigen Fakten benötigt – alles andere ist unseriös. Entscheidung daher vertagt.

© CDU Bad Schönborn  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec.