News
10.06.2018, 06:55 Uhr
Gemeindejubiliäen
Im Mittelpunkt der jüngsten GR-Sitzung stand die Vorstellung einer PR- & Marketingkonzeption zu den Gemeindejubiläen. Schon vor über zwei Jahre hatte die CDU bei der Verwaltung ein Veranstaltungskonzept angemahnt zu den drei anstehenden Jubiläen (2019: 750 Jahre Langenbrücken; 2021: 50 Jahre Bad Schönborn; 2021: 1250 Jahre Mingolsheim).
In ersten Beratungen hatte sich der GR auf den Verwaltungsvorschlag geeinigt, dass die Ortsteiljubiläen mit je einem Festwochenende gefeiert werden sollen. Schwerpunkt der Feierlichkeiten soll aber das 50-jährige Gemeindejubiläum sein. Die Organisation der Ortsjubiläen sollte nach Vorstellung der Verwaltung federführend von den jeweiligen Vereinen kommen. Da entsprechende Vorgespräche mit den Vereinen (speziell zum anstehenden Jubiläum 2019 in Langenbrücken) nur mäßige Resonanz ergaben, drängte der GR darauf, dass die Verwaltung aktiv wird und stellte in den HH-Beratungen auch entsprechende Finanzmittel zur Verfügung. Die Verwaltung beauftragte nun die in Bad Schönborn angesiedelte Agentur Ducento mit der entsprechenden Konzeption. Bei der gestrigen Präsentation zeigte sich die Mehrheit im GR überrascht, dass dabei schon konkret Logo, Slogans und beispielsweise Farbgebung der Kampagne öffentlich gezeigt wurden. Die Vorschläge kamen zwar fraktionsübergreifend gut an, allerdings gibt es noch sehr großen Klärungsbedarf was die Ausgestaltung und Organisation der Veranstaltungen und vor allem die Finanzierung angeht. Der CDU ist wichtig, dass bei der Festlegung eines Logos die Bevölkerung eingebunden wird, auch um eine breite Akzeptanz zu erreichen. Die Konzeption geht in die richtige Richtung, die Entwürfe können aber zunächst nur Diskussionsgrundlage sein und eben nicht schon als Endergebnis feststehen. Außerdem müssen die Vereine, die schließlich die Veranstaltungen tragen sollen, unbedingt in die Planung mit einbezogen werden. Und vor allem ist wichtig, dass innerhalb der Verwaltung die Verantwortung für die Koordinierung einer Person zugeordnet wird. BM Huge reagierte auf die Kritik der Fraktionen und kündigte einen Arbeitskreis an. Da alle Fraktionen auf die drängende Zeitschiene hingewiesen haben, wird sich der VA Anfang Juli erneut mit dem Thema befassen. Bis dahin sollte die Verwaltung die zahlreichen Fragen geklärt haben, die ihr der GR gestern als „Hausaufgaben“ mit auf den Weg gab. (abi)
© CDU Bad Schönborn  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.73 sec.