News
23.03.2017, 16:12 Uhr
Zur aktuellen Bürgermeisterkolumne: Stichwort Radwegebau
Bürgermeister Huge kritisiert in seiner aktuellen Ortsblatt-Kolumne: „Ich bin nicht mit allen Einsparvorschlägen der Fraktionen einverstanden, die über unsere Verwaltungsvorschläge hinaus eine Mehrheit gefunden haben: Um den Radwegausbau zwischen Langenbrücken und Kislau ist es (...)schade...“ (Zitat).
Dazu ist festzustellen, dass Bürgermeister Huge auf westlicher Seite entlang der Bahnlinie einen durchgängigen Radweg von Langenbrücken bis zum Bahnhof Mingolsheim vorgeschlagen hatte. Die CDU hat darauf hingewiesen, dass auf östlicher Seite entlang der Bahnlinie ein solcher Radweg bereits existiert (mündet von der Herdstraße in „In den Erlen“). Sinnvoller erschien uns, die komplette Radwegeverbindung zwischen Langenbrücken und Rot in einen guten Zustand zu bringen, d.h. das derzeit noch marode Teilstück zwischen der Industriestraße über die Kleine Bach/Hundeverein zu sanieren. Diesem Vorschlag stimmte der Gemeinderat mehrheitlich zu. Damit wird das Radwegenetz von Langenbrücken über den Bahnhof Mingolsheim, die Bruchsiedlung und den Golfplatz St-Leon-Rot bis zum Industriegebiet Rot (SAP) beziehungsweise nach Rot in einem guten Zustand sein. Ob tatsächlich zwei parallel der Bahnlinie verlaufende Radwege notwendig sind, kann jeder für sich entscheiden. Wir meinen, ein kleiner Umweg über die Bahnbrücke Langenbrücken beziehungsweise durch die Bahnhofsunterführung Mingolsheim ist zumutbar und steht nicht in Relation zum Flächenverbrauch durch die Asphaltierung und den Kosten für den Weg auf Kislauer Seite. (abi)
© CDU Bad Schönborn  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec.